Lagervorrat

1.4841 (X15CrNiSi25-21) Werkstoff Datenblatt

Zurück zur Übersicht

1.4841 (X15CrNiSi25-21) Werkstoff Datenblatt

Internationale Bezeichnung
AISI 314, AFNOR Z15CNS25-20, H25N20S2
Anwendungsbereiche

1.4841 ist ein hitzebeständiger, austenitischer Chrom-Nickel-Stahl. Er ist bis ca. 1100°C chemisch beständig, hat eine mittlere Korrosionsbeständigkeit und besitzt durch den höheren Chrom- u. Nickelgehalt eine gute Hitzebeständigkeit. Er besticht durch seine guten Festigkeitseigenschaften und mechanischen Eigenschaften bei hohen Temperaturen.

Einsatzbereich

Er wird hauptsächlich im Apparatebau für Hochtemperatureinsatz, in der chemischen Industrie, im Maschinenbau, in der Erdölindustrie, im Ofenbau sowie in der Zement-Kettenindustrie verwendet.
 

Eigenschaften
Schweißeignunggut
Zerspanbarkeitmittel  7 (1 = schlecht - 10 = gut)
Schmiedbarkeitgut
Korrosionsbeständigkeitmittel
Korrosionsklasse3 (0 = schwach - 5 = gut)


Besondere Eigenschaften:

~ An der Luft bis ~1150°C zunderbeständig


Wärmebehandlung
 
 Temperatur in °CAbkühlung
Warmumformung1.150 - 800Luft
   
Wärmebehandlung  
Lösungsglühen (+AT)1.050 - 1.150Luft, Wasser (schnelle Abkühlung)

 

Schweißen: 1.4841 ist ohne ein Vorwärmen mit den gängigen Verfahren schweißbar. Da eine Warmrissanfälligkeit besteht, sollte die Begrenzung der maximalen Schweißenergie niedrig gehalten werden. Nach dem Schweißen ist keine Wärmebehandlung erforderlich. 1.4842 kann als Schweißzusatz empfohlen werden. Durch die Wärmeeinbringung kann die Korrosionsbeständigkeit beeinflusst werden.

Schmieden: Der Schmiedevorgang kann zwischen 1175°C und 1000°C durchgeführt werden. Die rasche Abkühlung erfolgt anschließend in Wasser oder an Luft.

Spanende Bearbeitung: Die Zerspanung muss mit geringen Schnitttiefen und niedrigen Schnittgeschwindigkeiten erfolgen.

Korrosionsbeständigkeit: Die Korrosionsbeständigkeit gegen oxidierende und reduzierende, schwefelhaltige Gase ist gering. Hier ist der Einsatz auf Temperaturen unter 650°C begrenzt.


Verarbeitung:

Kaltumformung              ist möglich
Kaltstauchenist möglich
Freiform- und Gesenkschmiedenist möglich
Spangebende Verarbeitungsehr selten

 

Physikalische Eigenschaften:

Dichte in kg/dm37,9
Elektr. Widerstand bei 20°C (Ω mm2 /m)0,9
Wärmeleitfähigkeit bei 20°C in W/(m K)15,0
Spezifische Wärmekapazität bei 20°C in J/(kg K)500

 

Schnell und unkompliziert das Gewicht berechnen »

 

Chemische Analyse
1.4841
X15CrNiSi25-21
CSiMnPSCrMoNiV
min. 1,5   24,0 19,0   
max.0,202,02,00,0450,01526,0 22,0   
1.4841
X15CrNiSi25-21
AlCuNNbTiSonstiges
min.                  
max.      0,110         
Aus Lagervorrat

Flachstahl, geschmiedet, vergütet

Stahlblock
Vorteile Sägezuschnitt

Die Bearbeitung mit der Säge ist eine mechanische Bearbeitung des Materials, die für das vorhandene Gefüge eine deutlich geringere unbeabsichtigte Verformung und Materialaufhärtung ergibt, wie zum Beispiel das Brennschneiden.

Somit verfügt das über die Säge bearbeitete Werkstück bereits an der Kante über ein homogenes Gefüge, das sich in der Fortsetzung des Materials nicht ändert.
Dieser Umstand ermöglicht das sofortige Endbearbeiten des Werkstücks mit Fräsen oder Bohren, ohne vorher nochmals ein Weichglühen oder ähnlichen Arbeitsschritt vornehmen zu müssen.

Erhalten Sie jetzt ein unverbindliches Angebot!

Gern beantworten wir Ihre Fragen und erstellen Ihnen ein Angebot zu diesem und weiteren Werkstoffen. Kontaktieren Sie uns jetzt für weitere Informationen.

Antje Schroeder

Ihre Ansprechpartnerin Antje Schroeder+49 (0) 35263-665-13+49 (0) 35263-665-35

jetzt kontaktieren

Hinweis: Die in diesem Datenblatt enthaltenen Angaben dienen der Beschreibung, eine Haftung ist ausgeschlossen!