AISI 4340 - niedrig legierte Stähle | Stahlhandel Gröditz GmbH

AISI 4340

AISI 4340

Diese AISI Norm gehört zu der übergeordneten Gruppe ASTM A29.

ASTM A29 ist die Standard-Spezifikation für Kohlenstoffstähle und legierte Baustähle, welcher die folgenden AISI Normen zugeordnet werden können.


Unter der Normung AISI 4340 verstehen wir im deutschen Werkstoff-System folgende Werkstoffgüten:

1.6511 - 36CrNiMo4
1.6565 - 36CrNiMo4
1.6580 - 30CrNiMo8
1.6582 - 34CrNiMo6
 

Die Werkstoffe, welche der AISI 4340 zugeordnet werden können, sind niedrig legierte Stähle mit mittlerem Kohlenstoffgehalt, die für ihre Zähigkeit und Festigkeit bekannt sind.

Die AISI 4340 beinhaltet die sogenannten Nickel-Chrom-Molybdän-Stähle, die im Allgemeinen für ihre Anwendungszwecke vergütet werden. Einige Werkstoffe, z.B. 1.6580 und 1.6582 können danach noch im Nitrierverfahren oberflächengehärtet werden.

Im gehärteten Zustand sind die Materialien der AISI 4340 sowohl zäh als auch verschleißfest. Sie kommen immer dann zum Einsatz, wenn andere legierte Stähle nicht die notwendige Härtbarkeit aufweisen, um die zu erreichende Festigkeit zu erhalten.
 

StandardGradeCMnPSSiNiCrMo
ASTM A2943400.38-0.430.60-0.80<0.035<0.0400.15-0.351.65-2.000.70-0.900.20-0.30


Die oben genannten Werkstoffe können mit allen üblichen Verfahren bearbeitet werden. Bsp.: Drehen, Fräsen und Bohren

Zusammenfassend kann man sagen, dass die AISI 4340 für Werkstoffe steht, die sich ausgezeichnet für hoch beanspruchte Bauteile eignen.

 

Sarah Spauschus - Stahlhandel Gröditz GmbH

Ihre Ansprechpartnerin Sarah Spauschus+49 (0) 35263-665-30+49 (0) 35263-665-35