Lagervorrat

1.2083 (X40Cr14) Werkstoffdatenblatt

Zurück zur Übersicht

1.2083 (X40Cr14) Werkstoffdatenblatt

Internationale Bezeichnung
AISI 420, SS2314, 4H13
Anwendungsbereiche

Hierbei handelt es sich um einen korrosionsbeständigen Kunststoff-Formenstahl. Er ist durchhärtbar, gilt als verzugsarm mit hoher Härteannahme und lässt sich außerdem gut polieren. Die Eigenschaften und chemische Zusammensetzung sind mit dem Werkstoff 1.4034 vergleichbar.

1.2083 ist unter der Klassifikation AISI 420 eingeordnet.
 

Einsatzbereich

Die Anwendung von 1.2083 ist bei chemisch angreifenden und säureabscheidenden Kunststoffen wie Duro- u. Thermoplaste, PVC-Aminoplaste, Kunststoff-Spritzform-Einsätze und Maschinenteile der Lebensmittelindustrie möglich.

Eigenschaften
Schweißeignungschlecht
Zerspanbarkeitmittel  5 (1 = schlecht - 10 = gut)
Polierbarkeitsehr gut
Korrosionsklasse1 (0 = schwach - 5 = gut)
Verschleißfestigkeithoch
  • weichgeglüht max. 241 HB 


Wärmebehandlung
 

Spannungsarm Glühen: Eine Temperatur zwischen 600°C und 650°C sollte beim Spannungsarm Glühen beachtet werden. Danach erfolgt eine Ofenabkühlung.

Weichglühen: Der Werkstoff 1.2083 sollte bei Temperaturen von 760°C – 800°C weichgeglüht werden. Anschließend muss eine langsame Abkühlung im Ofen erfolgen.

Härten: Das Härten erfolgt bei 1000°C – 1050°C. Anschließend erfolgt eine Abkühlung an der Luft, in Öl oder im Warmbad.


Verarbeitung

Polieren: Das Polieren der Werkstoffgüte 1.2083 ist im weichgeglühten und im gehärteten Zustand möglich. Hierbei ist für eine gute Politur ein gutes Vorarbeiten der Oberflächen maßgebend.

Ätzen: Eine gute Fotoätzbarkeit ist gegeben. (Narben)

Erodieren: Im gehärteten und angelassenen Zustand kann der Werkstoff 1.2083 erodiert werden. Anschließend muss nochmals ca. 20°C unter der letzten Anlasstemperatur entspannt werden.

Ein Nitrieren und Hartverchromen ist bei diesem Werkstoff nicht üblich.

 

Physikalische Eigenschaften:

Dichte in kg/dm37,80
Elastizitätsmodul (103 MPa)200
Wärmeleitfähigkeit bei 20°C in W/(m K)17,0
Spezifische Wärmekapazität bei 20°C in J/(kg K)460

 

Schnell und unkompliziert das Gewicht berechnen »

 

Chemische Analyse
1.2083
X40Cr14
CSiMnPSCrMoNiV
min.0,42                12,50           
max.0,50    14,50       
1.2083
X40Cr14
AlCuNNbTiSonstiges
min.                                          
max.                  
Aus Lagervorrat

Flachstahl Zuschnitte, geschmiedet, weichgeglüht

Stahlblock
Vorteile Sägezuschnitt

Durch die mechanische Bearbeitung mit der Bandsäge, zeigt das Gefüge des Materials  eine deutlich geringere unbeabsichtigte Verformung und Materialaufhärtung, als zum Beispiel durch das Brennschneiden.

Somit verfügt das über die Säge bearbeitete Werkstück bereits an der Kante über ein homogenes Gefüge, das sich auch in der Fortsetzung des Materials nicht ändert. Dadurch wird das sofortige Endbearbeiten des Werkstücks mit Fräsen oder Bohren ermöglicht, ohne vorher ein Weichglühen oder ähnlichen Arbeitsschritt vornehmen zu müssen.

Erhalten Sie jetzt ein unverbindliches Angebot!

Gern beantworten wir Ihre Fragen und erstellen Ihnen ein Angebot zu diesem und weiteren Werkstoffen. Kontaktieren Sie uns jetzt für weitere Informationen.

Sarah Spauschus

Ihre Ansprechpartnerin Sarah Spauschus+49 (0) 35263-665-30+49 (0) 35263-665-35

jetzt kontaktieren

Hinweis: Die in diesem Datenblatt enthaltenen Angaben dienen der Beschreibung, eine Haftung ist ausgeschlossen!


Zurück zur Übersicht