germanenglishfrenchspainczechpolish

Elektroschlacke-Umschmelzverfahren (ESU)

Beim Elektroschlacke-Umschmelzverfahren wird das Ausgangsmaterial in ein Schlackebad einer Kokille eingetaucht. Dadurch wird ein Widerstand im bestehenden Stromkreis erzeugt. Die entstehende Wärme schmilzt das Material ab. Nichtmetallische Einschlüsse und Schwefel verbleiben in der Schlacke und werden anschließend abgeschieden. Zurück bleibt ein Stahl besonderer Reinheit und homogenen Gefüge mit verbesserter Materialeigenschaft.