germanenglishfrenchspainczechpolish
42CrMo4QT_1.7225_gesägter_Zuschnitt gesaegter_zuschnitt_42CrMo4-Blech_gewalzt gesaegter_zuschnitt_42CrMo4-Flach_geschmiedet gesaegter_zuschnitt_42CrMo4-Rundstahl_geschmiedet

1.7225 (42CrMo4 vergütet) | 1.7227 (42CrMoS4)

1.7225 (42CrMo4 vergütet) | 1.7227 (42CrMoS4) aus Lagervorrat auf Ihr Wunschmaß gesägt!

Internationale Bezeichnung:

ASTM A331, A505, A519, A646
AFNOR 42CD4, 42CD4U
AISI 4137, 4137H, SS2244

Anwendungsbereiche:

42CrMo4 vergütet ist ein vielseitig einsetzbarer Vergütungsstahl, der sich durch seine hohe Zähigkeit und Festigkeit auszeichnet.

Er wird hauptsächlich im Maschinenbau, sowie Fahrzeug- und Automobilbau eingesetzt. Aus diesem Werkstoff werden zum Beispiel Zahnräder, Getriebe- und Kurbelwellen und Pleuelstangen gefertigt.

Eigenschaften:

Schweißeignung:

42CrMo4 vergütet ist nur sehr schwer schweißbar und eignet sich daher nicht für Schweißkonstruktionen. Sollte ein Schweißen unumgänglich sein, empfielt sich eine Wärmenachbehandlung.

Zerspanbarkeit:   5  (1=schlecht - 10=gut)

Chemische Analyse:

42CrMo4
1.7225
CSiMnPSCrMoNiV
min. 0,38     0,60         0,90 0,15        
max. 0,45 0,40 0,90 0,025 0,035 1,20 0,30        
Die chemische Analyse entnehmen Sie bitte der Druckversion.

Aus Lagervorrat:

Blech, gewalzt, vergütet
Rund, gewalzt / geschmiedet, vergütet
Flach, geschmiedet, vergütet

symbol_blech_transparentSymbol_Block_transparentsymbol_rund_transparent

Vorteile Sägezuschnitt:

Die Bearbeitung mit der Säge ist eine mechanische Bearbeitung des Materials, die für das vorhandene Gefüge eine deutlich geringere unbeabsichtigte Verformung und Materialaufhärtung ergibt, wie zum Beispiel das Brennschneiden.

Somit verfügt das über die Säge bearbeitete Werkstück bereits an der Kante über ein homogenes Gefüge, das sich in der Fortsetzung des Materials nicht ändert.
Dieser Umstand ermöglicht das sofortige Endbearbeiten des Werkstücks mit Fräsen oder Bohren, ohne vorher nochmals ein Weichglühen oder ähnlichen Arbeitsschritt vornehmen zu müssen.